LEUNINGER & MICHLER stellt Ergebnisse einer Wirkungsanalyse für international tätiges Rohstoffun

Welche Wirkungen ergeben sich vom Werk Werra, Osthessen/Thüringen, des international tätigen, Dax-notierten Rohstoffunternehmens K+S AG auf die Stadt- und Regionalentwicklung?

Dieses ist die zentrale Fragestellung, der sich das Kaufbeurer Städtebaubüro LEUNINGER & MICHLER seit dem Frühjahr 2016 widmet. K+S ist eines der wichtigsten globalen Düngemittelhersteller und leistet damit einen Beitrag zur Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung.

Arbeitsplatzfaktor 1,5

Auf jeden direkt in dem Industriebetrieb Beschäftigten ergibt sich damit durch die sogenannten Multiplikatoreneffekte mindestens ein zusätzlicher halber Arbeitsplatz für die Stadt- und Regionalentwicklung.

Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Archiv

© 2020 DIESTADTENTWICKLER