Wohnraumbedarfsprognose Roding

Wohnraumbedarfsprognose Roding

Zusammen mit den Büros DSK und GMA waren DIE STADTENTWICKLER in Roding mit der Wohnraumbedarfsprognose in inhaltlicher und strategischer Abstimmung der Leitprojekte und strategischen städtebaulichen Ansätzen betraut.

VU Steingaden

VU Steingaden

DIE STADTENTWICKLER sind mit der Erstellung Vorbereitender Untersuchungen der Sanierungsgebiete in Steingaden betraut. Ziel ist es im Ortskern von Steingaden städtebauliche Missstände oder funktionelle Schwächen zu beheben, zu verbessern oder umzugestalten. Dabei soll vor allem der Schwerpunkt auf Leerstandsbekämpfung, Sanierung baufälliger Gebäude und Attraktivierung des Ortskerns gelegt werden.

VU Weilheim St. Pölten

VU Weilheim St. Pölten

Für den Bereich St. Pölten in Weilheim wird durch DIE STADTENTWICKLER vorbereitende Untersuchungen (VU) gemäß § 141 BauGB durchgeführt. Hierzu gilt es, städtebauliche Missstände und Defizite sowie Stärken und Potenziale auf einer kleinräumigen Maßstabsebene herauszuarbeiten. Die Erarbeitung der VU erfolgt parallellaufenden zum Bauleitplanverfahren und auch der geplanten Moderation zur nachhaltigen Stadtplanung weitestgehend parallel.

KDK Mühldorf am Inn

KDK Mühldorf am Inn

Perspektivbetrachtung des Ensembles Mühldorf am Inn im Rahmen eines KDKs... "Die Siedlung wird im 10. Jahrhundert als Stadt unter Salzburger Herrschaft genannt...Wohl im 13. Jahrhundert fand Mühldorf seine Grundrissgestalt innerhalb eines Innbogens, gleichsam in Halbinsellage. Diese Gestalt ergibt sich aus der Funktion der Stadt als Handels-, Stapel- und Umschlagplatz am Inn." (Bayerische Denkmalliste)

Interkommunale Allianz Pfaffenwinkel

Interkommunale Allianz Pfaffenwinkel

Lebensraum aktiv gestalten: Dem ländlichen Raum wird sowohl im Landesentwicklungsprogramm als auch im Regionalplan Oberland eine besondere Zielsetzung zugeordnet: ländliche Räume sollen Potenziale zu einer eigenständigen Entwicklung aktivieren. 7 Kommunen im Pfaffenwinkel, LK Weilheim-Schongau, wollen ihre investiven Maßnahmen und planerischen Konzepte interkommunal in Form eines gemeinsamen Entwicklungskonzeptes abstimmen.

KDK Donaustauf

KDK Donaustauf

Mehr als Walhalla: Kommunales Denkmalkonzept für den Markt Donaustauf Das Kommunale Denkmalkonzept (kurz KDK) ist in Bayern ein recht junges Instrument für einen zielorientierten, räumlich orientierten Umgang mit Werten und Denkmälern – gerade in den Orts- und Stadtzentren. Einerseits gilt es, identifikationsstiftende städtebauliche Strukturen zu erhalten, andererseits sind auch die Rahmenbedingungen für die gewünschten Nutzungen zu beachten.

ISEK Ohlstadt

ISEK Ohlstadt

Die Gemeinde Ohlstadt, Landkreis Garmisch-Partenkichen, hat LEUNINGER&MICHLER im Juni beauftragt, ein städtebauliches Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Wesentliche Herausforderungen für Ohlstadt liegen in den Bereichen Demographie/Wohnen, Tourismus sowie Versorgung/Ortszentrum. Mit dem Entwicklungskonzept soll die Aufnahme der Gemeinde in die Städtebauförderung vorbereitet werden.

Marktredwitz Einzelhandelskonzept

Marktredwitz Einzelhandelskonzept

Das im Jahr 2015 beschlossene Einzelhandelsentwicklungskonzept wird von LEUNINGER & MICHLER im 1. Halbjahr 2017 aktualisiert. Ziel ist, eine transparente, plausible Entscheidungsgrundlage für die einzelhandelsbezogene Nachnutzung eines leerstehenden Bau- und Heimwerkermarktes in integrierter Lage in Marktredwitz zu bekommen.

Landau an der Isar

Landau an der Isar

Im ersten Halbjahr 2017 erarbeitet LEUNINGER & MICHLER für das niederbayerische Mittelzentrum Landau a.d. Isar ein städtebauliches Einzelhandelsentwicklungskonzept mit einer integrierten Auswirkungsanalyse für ein Einzelhandelsgroßprojekt. LEUNINGER & MICHLER verknüpft bei der Analyse und der Konzepterarbeitung wesentliche stadtplanerische und städtebauliche Aspekte mit den (sozio-) ökonomischen Rahmenbedingungen sowie den Standortanforderungen von (Einzelhandels-)Betrieben.

Pulling und Achering

Pulling und Achering

Die Stadt Freising hat sich bereits in ihrem Stadtentwicklungsplan STEP 2030 mit den Strukturen und Perspektiven der Ortsteile auseinandergesetzt. Für die Ortsteile Pulling und Achering sollen die bisherigen Überlegungen nun vertieft und in Form von Ortsentwicklungskonzepten konkretisiert werden. Die beiden Ortsentwicklungskonzepte sollen nicht vom Schreibtisch aus bearbeitet werden, sondern im Dialog mit der Bevölkerung.

Freising Modellhafte Planungen

Freising Modellhafte Planungen

Freisings Stadtbild und Stadtstruktur ist geprägt von einer äußerst markanten naturräumlichen Schnittstelle der Münchner Schotterebene mit dem Tertiärhügelland – der „Hangkante“. Doch wie geht man zukünftig mit diesen innerstädtischen Grünräumen um, gerade aufgrund der intensiven Verdichtung und des Zuzugs in der Region München? Mit der Analyse und Bewertung der Strukturen wurden das Städtebaubüro LEUNINGER & MICHLER, Kaufbeuren, und WGF-Landschaft, Nürnberg, beauftragt.

Schwandorf Umbaumanagement

Schwandorf Umbaumanagement

In Abstimmung mit der Regierung der Oberpfalz wurden "Die Stadtentwickler" mit zwei Projekten zur Innenstadtentwicklung in Schwandorf 2016 beauftragt. Architektin/Stadtplanerin Annegret Michler ist für die Städtebauliche Sanierungsberatung zuständig.

VU MARKTredwitz

VU MARKTredwitz

LEUNINGER & MICHLER bearbeitet seit April 2016 die vorbereitenden Untersuchungen für die Innenstadt von Marktredwitz. Ziel ist, aktuelle Missstände im Untersuchungsgebiet aufzuzeigen und daraus konkrete Perspektiven und Maßnahmen für die Innenstadtentwicklung abzuleiten. Marktredwitz hat gemeinsam mit der Stadt Wunsiedel eine oberzentrale Versorgungsfunktion für Teile von Oberfranken und der Oberpfalz.

Bayreuth Wirtschaftsförderung

Bayreuth Wirtschaftsförderung

Die Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth (71.000 Einwohner) hat LEUNINGER & MICHLER im Januar 2016 beauftragt, eine Machbarkeitsstudie für die Realisierung eines Gründer- und Innovationszentrums zu erarbeiten. Im Mittelpunkt der zweistufigen Analyse stehen eine Bewertung der aktuellen Nachfrage- und Angebotssituation im Gründergeschehen sowie die Berücksichtigung der zukünftigen Anforderungen von Gründungs- und Jungunternehmen an ein attraktives, leistungsfähiges Standortumfeld.

Interkommunale Kooperation

Interkommunale Kooperation

Interkommunale Kooperation als Zukunftsherausforderung ?! ISEK in 5 Kommune (Aham, Frontenhausen, Marklkofen, Reisbach, Eichendorf) an der Milchstraße startet Fünf Kommunen haben sich zur interkommunalen Allianz an der Milchstraße zusammen gefunden, um Grundlagen im Städtebauförderprogramm "Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke" zu erarbeiten. Ziel ist es, Synergien zu nutzen und wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bedarfe abzustimmen.

Ein ISEK für Bad Tölz

Ein ISEK für Bad Tölz

Im neuen Jahr 2016 starten wir mit einem weiteren interessanten Projekt. Die oberbayerische Stadt Bad Tölz (rund 18.000 Einwohner), 50 km südlich von München, attraktiv im Alpenvorraum gelegen, hat "Die Stadtentwickler" mit der Erarbeitung eines Stadtentwicklungskonzeptes beauftragt.

Mitterteich Aktivierung von Wohnraum

Mitterteich Aktivierung von Wohnraum

Die Stadt Mitterteich (Oberpfalz) hat LEUNINGER & MICHLER beauftragt, Immobilieneigentümer und Stadtverwaltung ab Januar 2016 bei der Aktivierung von Wohnraum (Neubau, Sanierung, Umbau) fachlich zu unterstützen. Der Hintergrund ist, dass in vielen Kommunen Leerstände im Wohnungsmarkt vorhandens sind, diese aber häufig nicht den Ansprüchen und Anforderungen der Menschen erfüllen.

Bamberg STADTRAUMGESTALTUNG

Bamberg STADTRAUMGESTALTUNG

LEUNINGER & MICHLER hat im Auftrag der Stadt Bamberg/GMA im Sommer 2015 eine Vertiefungsstudie zum Einzelhandelskonzept über die "Stadtraumqualität der Innenstadt" durchgeführt und am 28.10.15 im Konversionssenat präsentiert.

Memminger Osten

Memminger Osten

Städtebauliche Voruntersuchung - Soziale Stadt Memminger Osten Im Auftrag der Stadt Memmingen erarbeitet LEUNINGER & MICHLER bis Sommer 2016 eine Städtebauliche Voruntersuchung für den Memminger Osten. Ziel ist die Aufnahme des Untersuchungsgebietes in das Programm "Soziale Stadt" der Städtebauförderung. Neben einer Analyse der Fachgebiete Städtebau, Sozialstruktur, lokale Ökonomie und Versorgung kommt mit der aktivierenden Einbindung der Bevölkerung eine besondere Rolle hinzu.

Marktredwitz Umsetzungsprozess ISEK

Marktredwitz Umsetzungsprozess ISEK

LEUNINGER & MICHLER wurde von der Stadt Marktredwitz beauftragt, die Umsetzung wichtiger Impulsmaßnahmen des beschlossenen ISEK fachlich zu begleiten. Im Mittelpunkt stehen städtebauliche Aufwertungsmaßnahmen der Haupteinkaufsstraße sowie funktionale Überlegungen zum Stadtpark. Dr. Stefan Leuninger begleitet die oberfränkische Stadt bereits seit Jahren bei der Einzelhandels- und Innenstadtentwicklung.

Bad Kohlgrub

Bad Kohlgrub

Perspektiven der Ortsmitte als Handelsstandort   LEUNINGER & MICHLER wurde im Mai 2015 von der Gemeinde Bad Kohlgrub beauftragt, die Strukturen und Entwicklungspotenziale (inkl. möglicher Potenzialflächen) der Ortsmitte unter städtebaulichen und stadtplanerischen Gesichtspunkten zu bewerten.

ISEK Markt Floß

ISEK Markt Floß

Marienplatz Dingolfing

Marienplatz Dingolfing

Begleitung und Durchführung des VOF- Verfahrens

© 2020 DIESTADTENTWICKLER