Archiv

Abstimmung des interkommunalen städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) „Grünes Vilstal“

Zur Vorbereitung und Durchführung der städtebaulichen Sanierung haben 5 Kommunen im niederbayerischen Vilstal unter der fachlichen Betreuung von LEUNINGER & MICHLER 2016/2017 ein interkommunales städtebauliches Entwicklungskonzept ISEK erarbeitet. Entsprechend den Bestimmungen des BauGB sind die Träger öffentlicher Belange zu beteiligen. (Der Zugang zu den Abstimmungsdokumenten ist geschützt – sofern von Dritten Rückfragen zu Projekt bestehen, geben wir gerne Auskunft).

Dingolfing: erweiterter Ansatz beim Innenstadtmarketing

Im Jahr 2016 hat LEININGER&MICHLER gemeinsam mit einer Impulsgruppe die Planungsziele für die Neugestaltung des zentral gelegenen Marienplatzes erarbeitet. Die Maßnahme befindet sich bereits in der Umsetzung und wir Ende des Jahres 2017 fertig gestellt. Aufbauend auf dieser städtebaulichen Impulsmaßnahme erarbeitet LEUNINGER&MICHLER aktuell das Innenstadtmarketing-Konzept für die Stadt Dingolfing. Mit einer Passantenbefragung werden wichtige Aspekte der Innenstadt eruiert. Eine Arbeitsgruppe aus Innenstadtakteuren fungiert als „Projekt-Aufsichtsrat“.

Expertise bei der interkommunalen Zusammenarbeit – Städtebauförderung im ländlichen Raum

Nach dem erfolgreichen Abschluss des interkommunalen Entwicklungskonzeptes „RegioKommune Grünes Vilstal“ (2016-2017) erarbeitet LEUNINGER&MICHLER nun für acht Gemeinden des oberbayerischen Landkreises Weilheim-Schongau ein gemeinsames Konzept. Mit dem für Mitte des Jahres 2018 geplanten Ergebnis soll die Aufnahme von 8 Gemeinden um die Leitkommune Steingaden in die Förderkulisse „Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke" erreicht werden. LEUNINGER&MICHLER setzt in Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern wieder auf einen pragmatischen, umsetzungsorientierten Ansatz, der eng mit den Akteuren in den Gemeinden abgestimmt wird.

 

© 2019 DIESTADTENTWICKLER